27. März 2019

Die Europaparlaments-Kandidaten von CDU, SPD, Die Grünen und FDP stellen sich den relevanten Mittelstandsthemen

Wann:
10. April 2019 um 18:00 – 21:00
2019-04-10T18:00:00+02:00
2019-04-10T21:00:00+02:00
Wo:
Webersaal
Herzogstr. 33
42103 Wuppertal

 

In der heutigen Zeit hat Europapolitik weitreichende Auswirkungen auf alle Wirtschaftsregionen. Insbesondere für den Mittelstand.Die anstehende Europawahl ist für unsere Bergische Region wichtig!
Im Vorfeld der Europawahl laden wir den Mittelstand zu einer Podiumsdiskussion mit den vier nominierten Europaparlaments-Kandidaten von CDU, SPD, Die Grünen und FDP ein:Wir freuen uns, dass Michael Wenge als Hauptgeschäftsführer der Bergischen IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid sich bereit erklärt hat, die zum Thema passende Keynote zu halten.Podiumsteilnehmer werden sein:

CDU  Mathias Höschel MdB aD 
Kieferorthopäde in Düsseldorf. Mitglied des 18. Deutschen Bundestages. Mitglied im Verteidigungsausschuss. Vorsitzender des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises der CDU-NRW.

SPD  Petra Kammerevert, MdEP
Mitglied des Europäischen Parlaments. Vorsitzende im Kulturausschuss zuständig für Kultur, Jugend, Bildung, Medien, Mehrsprachigkeit und Sport. Mitglied des Landesvorstandes der NRWSPD. Vorsitzende des Programmausschusses des WDR-Rundfunkrats.

Die Grünen Daniel Freund
Seit 2005 ist er bei den Grünen. Er hat in Leipzig, Washington und Paris Politik, Wirtschaft und Jura studiert.

FDP Beret Roots
Mitglied Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Aus erster Hand wollen wir erfahren, wie sich die Parteien zu den Themen

  • Europa – die Europäische Idee nach vorne bringen
  • Bürokratieabbau – Worten Taten folgen lassen
  • Steuern – fairen Wettbewerb ermöglichen
  • Innovation und Forschung – gemeinsam in die Zukunft gehen
  • Digitalisierung – für ein Europa ohne digitale Grenzen
  • Energie – so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig
  • Außenhandel – globale Beziehungen intensivieren

aufstellen.

Dem Mittelstand geht es um eine Wirtschaftspolitik für Wohlstand und Sicherheit in Europa. Wir freuen uns auf einen direkten spannenden Dialog mit der Politik und eine intensive Diskussionsrunde.

Danach laden innotec, die Friedrich-Naumann-Stiftung und der BVMW zu einem Get-Together mit Currywurst und Bier ein. Die ideale Möglichkeit, die Kandidaten direkt anzusprechen und die Diskussion persönlich fortzusetzen.

Wann:              10. April 2019

Beginn:            18:00 Uhr

Ende:                21:00 Uhr

Wo:                   Webersaal, Herzogstr. 33, 42103 Wuppertal, direkt neben Café BarCelona

Sie kennen andere Unternehmen, für die diese Diskussion interessant sein könnte? Geben Sie diese Info gerne weiter. 

Eine Anmeldung ist aufgrund der beschränkten Kapazitäten notwendig.

zur Anmeldung

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Roland M. Müller
Beauftragter des Verbandes / Unternehmer
codeks | working people, Moritzstr. 14, 42117 Wuppertal
Mobil: 0171 52 400 98, Telefon: 0202 747 26 760, Telefax: 0202 747 26 761
E-Mail: roland.mueller@bvmw.de, Web: www.bergische-region.bvmw.de, www.bvmw.de

Im Auftrag des

BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. . Eingetragen in das Vereinsregister Berlin-Charlottenburg Nr. 19361 Nz . Präsident: Prof. Dr. h.c. Mario Ohoven . Vizepräsidenten: Willi Grothe, Dr. Hans-Michael Pott . Vorstand: Dr. Helmut Baur, Jens Bormann, Dr. Jochen Leonhardt, Arthur Zimmermann . Bundesgeschäftsführer: Prof. Dr. h.c. Markus Jerger