01. Dezember 2019

Einsatz von öffentlichen Mitteln trägt sozialdemokratische Handschrift

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Heckinghausen wurde auf dem Weg gebracht, dass viele Spielgeräte auf den Spielplätzen erneuert werden können und auch einige neue Spielgeräte dazu kommen. Die SPD-Fraktion hat dies mit eigenen Anträgen, wie die den Bau einer Wippe auf dem Hubert-Pfeiffer-Platz, tatkräftig unterstützt.

Wir freuen uns daher, dass Spielgeräte auf den Spielplätzen Grillparzer Weg und Obere Sehlhofstraße instandgesetzt werden können. Am Murmelbach sowie am Hubert-Pfeiffer-Platz wird das Angebot an Spielgeräten erweitert. Am Murmelbach werden wir Neuland betreten und erstmal im Stadtteil eine Wippe anbieten, welche auch mit einem Rollstuhl genutzt werden kann, um auch für Kinder mit einer Behinderung ein Angebot zu schaffen. 

Des Weiteren wird es ein größeres Angebot an Sitzbänken im Stadtteil geben. Die zugesagten Gesamtinvestitionen betragen dabei etwas mehr als 23.500 Euro.

Auch die Heckinghauser Vereine und gemeinnützige Initiativen wurden, wie jedes Jahr, aus den freien Mitteln der Bezirksvertretung unterstützt. In diesem Jahr konnten wir 14 Anträge mit über 8.700 Euro bewilligen. So hoffen wir, dass das Angebot an Kultur-, Sport- und Freizeitaktivitäten im Stadtteil weiter attraktiv bleibt. 

Wir denken, das ist ein tolles Ergebnis für Heckinghausen und freuen uns, dass die Bezirksvertretung in guter Tradition auch dieses Jahr einen überparteilichen Konsens für Heckinghausen erzielen konnte!