03. Februar 2018

Forensik an der Parkstraße in Ronsdorf ?? – Das Maß ist voll

Wie inzwischen bekannt wurde, hat Innenminister Herbert Reul auf Anfrage unseres Landtagsabgeordneten Andreas Bialas den Bau einer Forensik in Ronsdorf an der Parkstraße als denkbare Option bezeichnet, da der Umzug der Bereitschaftspolizei von der Müngstener Straße zur Parkstraße durchaus nicht gesichert sei und der erneuten Überprüfung bedürfe.

Die SPD Fraktion in der Bezirksvertretung Ronsdorf fordert mit Nachdruck eine Abkehr von solchen Gedankenspielen, da inzwischen die Belastungsgrenze der Ronsdorfer Bürgerinnen und Bürger aufgrund der Baumaßnahmen der letzten Jahre erreicht ist.

In der Nähe von bereits existierenden Jungendvollzugsanstalten, nämlich unmittelbar an der Parkstraße und in Remscheid-Lüttringhausen, zusätzlich eine Forensik zu bauen, ist auf keinen Fall zu akzeptieren und fordert geradezu einen energischen Widerstand der Ronsdorfer heraus.

Wir bitten alle Beteiligten an diesem Entscheidungsprozess um Augenmaß, Respekt gegenüber den Ronsdorfer Bürgerinnen und Bürgern und Rückkehr zu der von Stadt und Land gemeinsam verabredeten Vorgehensweise.

Harald Kroll, Sprecher der SPD Fraktion in der Bezirksvertretung Ronsdorf