15. August 2018

Forensik in Ronsdorf ??

Pressemitteilung der SPD Fraktion in der Bezirksvertretung Ronsdorf:

Die SPD Fraktion der Bezirksvertretung Ronsdorf und alle drei Landtagsabgeordnete der SPD haben sich in ihren Pressemitteilungen bereits am 18. Januar 2018 eindeutig gegen einen Forensikstandort „Parkstraße“ ausgesprochen.

 

Bereits im Frühjahr dieses Jahres wollte der Rat der Stadt Wuppertal das Baurecht für den Standort „Kleine Höhe“ erwirken, hat dies aber bis heute nicht umgesetzt. Gründe dafür wurden leider nicht genannt. Man hat also diese Gelegenheit, Fakten zu schaffen, nicht genutzt und muß jetzt zuschauen, daß doch noch einmal die „Parkstraße“ ins Spiel kommt. Aber vielleicht ist genau dies von denjenigen beabsichtigt, die den Forensikstandort „Kleine Höhe“ von Anfang an ablehnen und eine „einfache“ Ronsdorfer Lösung suchen.

 

Die Ronsdorfer SPD bekräftigt nochmal ihre Ablehnung zu einem Forensikstandort „Parkstraße“ in unmittelbarer Nähe zu heute bereits existierenden Jugendvollzugsanstalten in Ronsdorf und Remscheid-Lüttringhausen.

 

Wir appellieren auch an die Ronsdorfer Bürgerinnen und Bürger, sich energisch gegen den ja wohl inzwischen auch von den Entscheidungsträgern favorisierten Forensikstandort „Parkstraße“ zu wenden.

Für die Sitzung der Bezirksvertretung am 04.09.2018 wird in der öffentlichen Sitzung ein Sachstandsbericht der Verwaltung der Stadt Wuppertal dringend erbeten. (Harald Kroll)