Aktuelles

Ronsdorfer für die L419

Seit heute gibt es eine Plattform für die Befürworter des L419-Ausbaus in Ronsdorf. Unter dem gelben Logo “Ronsdorfer für die L419″ hat sich eine überparteiliche Gruppe zusammengefunden, der auch die SPD Ronsdorf angehört. Ausführliche Informationen rund um diese Aktionsgruppe gibt es unter www.ronsdorfer-für-die-l419.de oder per Mausklick auf dem gelben Logo in der rechten Bildleiste.

19. November 2014 → Weiterlesen

AsF: Wuppertaler Sozialdemokratinnen organisieren sich neu

Alle Wuppertaler Sozialdemokratinnen sind aufgerufen, am 19. November 2014 um 19.00 Uhr zur Jahreshauptversammlung des AsF (Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen) in das Johannes-Rau-Haus, Robertstr. 5a zu kommen. Auf der Tagesordnung steht die Wahl eines neuen Vorstands. Mit frischem Personal und vielen neuen Plänen wollen wir unsere Kräfte bündeln, um der weiblichen Stimme im Unterbezirk Wuppertal wieder mehr Gehör und Einfluss zu verschaffen. Je mehr Sozialdemokratinnen kommen, desto besser wird uns das gelingen. Glückauf, Genossinnen!

10. November 2014 → Weiterlesen

Neue Ausgabe des “Blickpunkt” der SPD Ronsdorf erschienen

Die neue Ausgabe des “Blickpunkt” für Oktober 2014 kann jetzt sowohl unter dem nachstehenden Link als auch unter der rechten Menüspalte abgerufen werden. Viel Spaß bei der Lektüre! Mitgliedern der SPD Ronsdorf wird der “Blickpunkt” zusätzlich auch als Ausdruck nach Hause geliefert.

20. Oktober 2014 → Weiterlesen

Lassalle: nach 150 Jahren wieder in Ronsdorf

„Ferdinand Lassalle“ besuchte am Samstag, den 13.09.2014 das Naturfreundehaus in Ronsdorf, um nach 150 Jahren noch einmal Auszüge seiner letzten berühmten Rede vorzutragen. Zusammen mit der SPD Ronsdorf hielten die Wuppertaler Naturfreunde eine historische Rückschau.

24. September 2014 → Weiterlesen

SPD-Fraktion “ohne wenn und aber” für Bürgerbüro in Ronsdorf

Auf der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Ronsdorf war die von Oberbürgermeister Jung (CDU) angeordnete vorübergehende Schließung der Wuppertaler Bürgerbüros ebenfalls Thema. Aufgrund des hohen Krankenstands im zentralen Einwohnermeldeamt am Steinweg, wurde das Personal aus den Stadtteilen kurzerhand in die Zentrale nach Barmen berufen. Ein Schritt, der nicht gerade zur Entlastung des Einwohnermeldeamtes am Steinweg führte. Die Ronsdorfer SPD-Fraktion befürchtete allerdings, dass dies ein Einstieg in den dauerhaften Ausstieg des Ronsdorfer Bürgerbüros sein könnte. Grund genug für die Ronsdorfer Bezirksvertreter, um gegen die vorübergehende Schließung des Ronsdorfer Bürgerbüros zu stimmen, mit Ausnahme der Ronsdorfer CDU-Fraktion, die sich aus Gründen der Parteiräson der Stimme enthielt. Die SPD wird sich wie jüngst im Kommunalwahlkampf versprochen “ohne wenn und aber” für den Erhalt des Ronsdorfer Bürgerbüros einsetzen.

21. Juni 2014 → Weiterlesen