22. April 2019

Wuppertal in Bewegung

PlakatLiebe Wuppertalerinnen und Wuppertaler,
unsere Stadtentwicklung braucht weiterhin Bewegung, um die hohe Lebensqualität auch in Zukunft zu sichern. Die SPD in Wuppertal begreift dabei das mutige und innovative Projekt einer Seilbahn als echte Chance, um gleichzeitig einen Beitrag zur Senkung von Schadstoffen, für mehr Umwelt und Klimaschutz und zu einem leistungsfähigeren öffentlichen Personennahverkehr zu leisten. Der Dialog mit Ihnen und allen Interessierten ist uns hierbei wichtig! Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie eines unserer 5 öffentlichen Diskussionsangebote wahrnehmen.
* Donnerstag, 02. Mai, 18.00 Uhr, Die Börse, Wolkenburg 100
* Samstag, 04. Mai, 11.00 Uhr, “Treff um 11″ SPD Ortsvereinsbüro Sonnborner Str. 130
* Dienstag, 07. Mai, 19.00 Uhr, Alte Feuerwache, Gathe 6
* Freitag, 17. Mai, 18.00 Uhr, SPD Ortsvereinsbüro Sedanstraße 127
unter anderem mit Sedat Ugurman (Verkehrspolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion und Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen) und Axel Sindram
* Dienstag, 21. Mai, 18.30 Uhr, SPD Ortsvereinsbüro Gustavstr. 13
unter anderem mit Dietmar Bell und Klaus Jürgen Reese

Bis zum 26. Mai besteht die Möglichkeit an der Bürgerbefragung zum Thema “Seilbahn” teilzunehmen. Ein positives Ergebnis würde dazu führen, dass die Planungen für den Bau in einem sogenannten Planfeststellungsverfahren (PFV) fortgesetzt werden und nicht, dass die Seilbahn vom Hauptbahnhof über die Uni bis zum Schulzentrum Süd sofort gebaut wird.

Erst die Ergebnisse dieses PFV würden dann die Grundlage für die Entscheidung bilden, ob die Seilbahn tatsächlich gebaut werden soll.

Die Sorgen und Bedenken, insbesondere auch der Menschen die in unmittelbarer Nähe der Seilbahn leben, nehmen wir als SPD ernst. Deshalb wird für uns eine der wichtigen Fragen im Rahmen des PFV sein, wie die Rechte der Anlieger berücksichtigt werden können.

Während andere Parteien über Klimaschutz und Stadtentwicklung reden, möchten wir uns mit diesem Projekt konkret dafür einsetzen und auch die Bürgerinnen und Bürger ermutigen im Interesse unserer Stadt dafür zu stimmen.

Freundliche Grüße

Servet Köksal
Vorsitzender SPD Unterbezirk Wuppertal